| | |


Banner Grüne Fraktion im Landeswohlfahrtsverband Hessen
Suche


Zum Inhalt

Neugestaltung der Gedenkstätte in Hadamar

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) besuchte am 13.Sepember 2019 die Gedenkstätte in Hadamar

Während des Nationalsozialismus wurden in Deutschland mehr als 200.000 Menschen mit Behinderung ermordet. Auch in Hessen wurden in dieser Zeit ca. 30.000 Menschen umgebracht. Die zentrale Tötungseinrichtung war hier die Tötungsanstalt in Hadamar.


Seit Anfang der achtziger Jahre besteht dort eine Gedenkstätte des Landeswohlfahrtsverbandes (LWV).  Als authentischer Ort bietet Hadamar so mittlerweile mehr als 20.000 Besuchern im Jahr die Möglichkeit, sich über die Hintergründe der Euthanasieverbrechen auseinanderzusetzen.


Da die Ausstellung jedoch noch aus den achtziger Jahren stammt, bedarf es dringender Veränderungen. Die Verbandsversammlung des LWV hatte hierzu 2019 einen entsprechenden Beschluss gefasst, welcher besagt, dass die Gedenkstätte weiter ausgebaut werden soll. Demnach soll sich die Ausstellungsfläche mehr als verdoppeln, neuere Forschungsergebnisse und Erkenntnisse sollen nach modernen Methoden der Museumspädagogik zukünftig in die Gestaltung mit einfließen. Hierzu werden ca. 14 Mio. Euro aufgewendet werden. Von diesem Betrag wird der Bund 40% tragen, der LWV sowie das Land Hessen insgesamt 60%.


Herr Ministerpräsident Bouffier besuchte die Gedenkstätte am 13. September um die Bereitschaft für Förderung durch das Land Hessen zum Ausdruck zu bringen.